Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 2,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg (Institut für Industrielles Management), Sprache: Deutsch, Abstract: Wachstum, als ein wesentlicher Faktor einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung auf Basis vorhandener Produkte und Märkte, reicht auf Dauer in einem wettbewerbsintensiven und internationalen Umfeld wie der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)-Branche nicht mehr aus. Die Generierung von Innovationen und das Vorstoßen in neue Geschäfte sind für den mittel- bis langfristigen Unternehmenserfolg unerlässlich. Henry Chesbrough formuliert dies mit den Worten: „Companies that don ́t innovate die.“ Die heutige Innovationslandschaft ist sehr dynamisch und ändert sich rasant. Sie ist geprägt von einem steigenden Wettbewerbsdruck durch Globalisierung und neue Marktteilnehmer, immer kürzeren Produkt- und Innovationslebenszyklen bei gleichzeitig sinkenden Budgets für Forschung und Entwicklung (F&E) und wiederum steigenden F&E-Kosten. Viele Unternehmen jeglicher Größe halten diesem Druck allein nicht mehr stand und sehen sich gezwungen, ihren Innovationsprozess zu öffnen um das eigene Innovationspotenzial zu vergrößern und die internationale Wettbewerbsfähigkeit aufrechterhalten zu können. Dieses Konzept namens Open Innovation ergänzt den traditionellen Innovationsprozess der Unternehmen...

Wissen Sie, dass bei phillippschwab.buzz die PDF-Version des Buches Open Innovation in Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) Unternehmen von von Autor Falk Schacke kostenlos zur Verfügung steht? Wenn Sie das PDF herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button. Anstatt Geld für den Kauf dieses Buches auszugeben, können Sie es kostenlos erhalten.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link