Die F„higkeit zur Innovation ist seit jeher ein wichtiger Hebel fr den Erfolg eines Unternehmens. Nur durch ein funktionierendes Innovationsmanagement k”nnen sich Unternehmen an ver„ndernde M„rkte und an den technischen Fortschritt anpassen. Jedoch stoáen gerade kleine und mittlere Unternehmen mehr und mehr an ihre Grenzen. Ges„ttigte M„rkte, st„ndig neue Kundenwnsche und steigender Wettbewerbsdruck stellen Unternehmen zunehmend vor neue Herausforderungen. Gerade kleine Unternehmen sind jedoch selten in der Lage, dem komplexen Bereich der Innovationsgenerierung gerecht zu werden. Es besteht also ein dringender Handlungsbedarf, Wachstumspotenziale zu erkennen und erfolgreich umzusetzen. Die ™ffnung des Innovationsprozesses ber die Unternehmensgrenzen hinaus bietet Unternehmen die M”glichkeit, zus„tzlich zu den internen Resourcen auch auf Wissen, Erfahrungen, Kompetenzen und Technologien zurckgreifen zu k”nnen. Dieses Vorgehen wird als "Open Innovation" bezeichnet. Open Innovation beschreibt den Innovationsprozess als einen offenen Such- und L”sungsprozess zwischen mehreren Akteuren ber die Unternehmensgrenzen hinaus. Externe Akteure werden als Ideengeber oder Konzeptentwickler in die Gestaltung von Innovationen eingebunden. Open Innovation basiert dabei auf dem Gedanken, dass - egal wie viele kluge, kreative und innovative K”pfe in einem Unternehmen besch„ftigt sind - es immer mehr kluge, kreative und innovative K”pfe auáerhalb des Unternehmens gibt.

Wissen Sie, dass bei phillippschwab.buzz die PDF-Version des Buches Open Innovation als Erfolgsfaktor fr KMU:Theoretische Analyse und praktische Untersuchung von von Autor Marc Witte kostenlos zur Verfügung steht? Wenn Sie das PDF herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button. Anstatt Geld für den Kauf dieses Buches auszugeben, können Sie es kostenlos erhalten.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link